Untersuchungen an einem 110kV Großtransformator im Prüffeld

Eine thermografische Untersuchung im Prüffeld am 110kV Drehstrom- Öl- Regel- Trenntransformator (Leistung von 60/75MVA) im ONAF- Betrieb sollte über mögliche Heißstellen am Transformator Auskunft geben. Es bestand die Aufgabe, durch Infrarotmessungen die Temperaturen der Transformatoroberfläche flächendeckend in der Warmlauf- und Abkühlphase zu erfassen und zu dokumentieren. Die untere Grafik verdeutlicht die verschiedenen Messpositionen während der Wärmeprüfung. Die Messpositionen 1 und 5 sind im unteren Teil der Seite beispielhaft dargestellt.

Transformator im Prüffeld (Messposition 1)

 

Infrarotbild nach 15 Minuten Wärmeprüfung

 

 

Infrarotbild nach 900 Minuten Wärmeprüfung

 

 

Infrarotbild nach 900 Minuten Wärmeprüfung mit Messpunkten

 

Während in den ersten beiden Infrarotbildern der Messposition 1 das gesamte Temperaturspektrum wiedergegeben worden ist, wurde in dem 3. Infrarotbild (Infrarotbild mit eingezeichneten Messpunkten) die Temperaturen nur von 40,0°C bis 60,0°C dargestellt. Durch diese eingeschränkte Temperaturdarstellung werden wärmere Bereiche an dem Trafo besser sichtbar. Alle Temperaturen unter 40,0°C werden somit schwarz dargestellt. In diesem Infrarotbild mit der eingeschränkte Temperaturdarstellung wurden an den wärmsten Punkten 3 Messpositionen gewählt. An diesen 3 Messpunkten sind im Nachfolgenden aller 15 Minuten die Temperaturen während der Aufwärmphase (insgesamt 900 Minuten = 15 Stunden) und während der Abkühlphase (120 Minuten = 2 Stunden) erfasst und grafisch dargestellt. Insgesamt dauerte die Prüfung mit den Wärmebildmessungen 1.020 Minuten (17 Stunden). Die Wärmeprüfung des Trenntransformators im Prüffeld erfolgte die gesamte Nacht. Infrarotmessungen wurden jedoch nicht die gesamte Nacht vorgenommen, was auch in der Grafik zu erkennen ist.
Alle Infrarotbilder der einzelnen Messpositionen wurden in Videosequenzen zusammengefasst. Die
Videosequenz (avi- Datei, 1,5MB) der Messposition 1 ist als Beispiel aufzurufen. Da die Infrarotkamera nicht fest stand und diese ständig zwischen den einzelnen Messpositionen bewegt werden musste, sind Bildversätze in der Videosequenz nicht zu umgehen.
Eine Videosequenz, wo die Kamera über ein Stativ fest positioniert ist und daher das Bild ruhig steht, finden Sie z.B. bei einer anderen Trafomessung (Achtung - 41MB). Diese Videosequenz der dokumentierten Messung war umfangreicher, da die Messung im ONAN- (natürliche Lüfte) und ONAF- Betrieb (Fremdlüftung mit Ventilatoren) durchgeführt wurde und somit bedeutend länger dauerte. Bei einem weiteren Beispiel aus der
Fahrzeugindustrie ist die Infrarotkamera ebenfalls fest positioniert.

Transformator im Prüffeld (Messposition 5)

 

Infrarotbild vor der Wärmeprüfung (Messposition 5)

 

 

Infrarotbild nach 900 Minuten Wärmeprüfung (Messposition 5)

 

Die Temperaturverteilungen vor der Wärmeprüfung und am Ende der Wärmeprüfung zeigen die oberen beiden Infrarotbilder.
Die unteren beiden Infrarotbilder geben die Temperaturen nach 180 Minuten Prüfdauer wieder (Ende der Infrarotmessungen während der Aufwärmphase). Dargestellt werden die Bilder zum einen im gesamten Temperaturspektrum und zum anderen auch wieder nur in der eingeschränkten Temperaturdarstellung von 40,0°C bis 60,0°C. Durch diese eingeschränkte Temperaturdarstellung werden Temperaturunterschiede auf den Kühlrippen sehr gut sichtbar. Alle Temperaturen unter 40,0°C werden wieder schwarz dargestellt. In dem Infrarotbild nach 180 Minuten Wärmeprüfung wurden 3 Linie (L01 L02 und L03) gelegt, deren Temperaturverlauf die untere Grafik wiedergibt.
Auch die Wärmebilder, welche von der Messposition 5 gespeichert wurden, sind wieder in einer
Videosequenz (avi- Datei, 1,2MB) zusammengefasst.

Transformator im Prüffeld (Messposition 5)

 

Infrarotbild nach 180 Minuten Wärmeprüfung (Messposition 5)

 

 

Infrarotbild nach 180 Minuten Wärmeprüfung (Messposition 5)

 

Einen Zeitungsartikels zur Anwendung der Infrarotmessungen in der Industrie, wie er in der Fachzeitschrift "MM Maschinenmarkt" Heft 8/2004 - Vogel Industrie Medien erschienen ist, können Sie sich hier als pdf- Datei herunterladen: Zeitungsartikel IR-Messungen in der Industrie.pdf (666 KB).

 

 


Zur Startseite zurück
nächste Seite

Kontakt und Informationsmaterial
ITK.S.KRUELL@t-online.de
Wir freuen uns über Ihr Interesse !