Untersuchungen von Kraftwerksanlagen

Um thermische Prozesse in Kraftwerksanlage zu überwachen bedarf es häufig berührungslose Temperaturmessungen von unterschiedlichsten Anlagen. Oft sind diese Anlagen in großen Entfernungen und in ihren Abmessungen sehr groß. Aus Sicherheitsgründen können Messungen nicht selten nur aus größeren Entfernungen vorgenommen werden. Aussagekräftige Messungen sind daher meist nur mit sehr empfindlichen Infrarotsystemen möglich. Verschiedene Objektive von Tele- bis zum Weitwinkelobjektiv müssen eingesetzt werden und die Infrarot- Kameras müssen eine große Anzahl von Messpunkten aufweisen. Um so mehr Bildpunkte (Messpunkte) die Infrarotkamera besitzt, um so genauer werden die Temperaturbestimmungen auch von kleinen Messobjekten in großen Messentfernungen. Auf der Seite Thermografiemessungen an elektrischen Schaltanlagen ist viel über die notwendige geometrische Auflösung IFOV (Instantaneous Field Of View) einer jeden IR- Kamera nachzulesen..

 

 

 

 

 

 

Alle Infrarotbilder auf dieser Seite wurden mit dem Infrarot- System P660 aufgenommen (Auflösung von 640x480 Bildpunkten = 307.200 Messpunkte und einer thermischen Auflösung von 0,03°C).


Zur Startseite zurück
nächste Seite

Kontakt und Informationsmaterial
ITK.S.KRUELL@t-online.de
Wir freuen uns über Ihr Interesse !